Sind Kredite mit einem ausländischem Arbeitgeber möglich? Ja.

Kredit trotz Arbeitgeber im Ausland.

Dein Arbeitgeber hat seinen Sitz im Ausland und du bist dir unsicher, ob dies ein Problem für einen Kredit darstellt? Du benötigst einen Kredit für deine neue Wohnung, deinen Umzug, ein neues Auto oder einfach um deine Finanzen zu optimieren?

In Zeiten zunehmender Globalisierung kommt es häufig vor, dass dein Arbeitgeber seinen Sitz im Ausland hat oder dein Arbeitsort sogar vorwiegend im Ausland liegt. Dies ist nicht unüblich, jedoch stellt ein ausländischer Arbeitgber bei der Aufnahme von Krediten oftmals ein Problem dar. Der Grund liegt unter anderem in der Lohn- und Gehaltsabtretung, welche zumeist in den Kreditverträgen formuliert ist, doch in der Praxis kaum Anwendung findet.

Einige Banken beobachten diese zunehmende Entwicklung und haben sich auf ausländische Arbeitgeber eingestellt. So ist es bei diesen Banken möglich handelsübliche Kredite trotz eines Arbeitgebers im Ausland aufzunehmen. Es gibt jedoch einige Bedingungen.
Das Gehalt oder der Lohn muss auf ein deutsches Bankkonto und in Euro-Währung eingehen. Des Weiteren ist für die Beantragung des Kredites ein deutscher Wohnsitz erforderlich. Befindet sich der Arbeitgeber nicht im deutschsprachigem Ausland, muss die Lohn- oder Gehaltsabrechnung außerdem ins Deutsche übersetzt werden.

Solltest du in einigen Punkten nicht sicher sein oder Fragen zur Vorgehensweise haben, spreche das Team von dein-Deutschlandkredit.de an. 

Vorteile von Krediten bei ausländischem

Arbeitgeber mit DDK®

  • Ab erster Gehaltsabrechnung

  • Laufzeiten von bis zu 120 Monaten

  • Kreditbetrag bis zu 50.000,00€

  • Übersetzte  Gehaltsabrechnung möglich

  • Sonderzahlungen jederzeit möglich

  • Günstige Zinsen trotz Arbeitgeber im Ausland

  • Geringe Unterlagenprüfung